Dr. Hecker   |  Dr. Spiegel  |  Hanopulos-Neumann

Praxisnewsletter 01 | 2020 | Schwerpunktpraxis für Akupunktur und Naturheilverfahren

PDF-Version

Aktuell
Abschied
Herr Rosenkranz verlässt unsere Praxis zum 1.1.2020, um einen freien Kassenarztsitz zu übernehmen. Er hat viele Jahre bei uns als angestellter Arzt gearbeitet und war aufgrund seiner Freundlichkeit und Kompetenz bei unseren Patienten sehr beliebt. Wir danken Herrn Rosenkranz herzlich für die vertrauensvolle, kompetente Mitarbeit und wünschen ihm in seinem neuen Arbeitsumfeld viel Glück und Zufriedenheit.

Akupunktur Aktuell

Akupunktur hilft gegen Wechseljahresbeschwerden
Viele Patientinnen in den Wechseljahren leiden unter Hitzewallungen und Nachtschweiß. In den USA wurden nun 209 Frauen mit diesen Beschwerden in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe wurde in sechs Monaten zwanzig Mal mit Akupunktur behandelt, die zweite Gruppe nach einer Wartezeit von sechs Monaten ebenfalls. Nach den ersten sechs Monaten war die VMS-Häufigkeit bei der ersten Gruppe um 36,7 % zurückgegangen, während sie in der unbehandelten Gruppe sogar um 6 % gestiegen war. Die ersten deutlich erkennbaren Behandlungserfolge stellten sich nach drei Behandlungen ein. Um den maximalen klinischen Effekt zu erzielen, waren durchschnittlich acht Behandlungen nötig.

Akupunktur besser als Tuina in der Menopause
In ambulanten Zentren in Florenz, Mailand und San Donnino wurde eine Studie an 100 Frauen in den Wechseljahren durchgeführt, um die Wirkung der Akupunktur auf ihre Beschwerden zu erforschen. Die Frauen litten an mindestens drei Hitzewallungen pro Tag und wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Die eine Gruppe erhielt neben einem Diätplan und einem Training für Tuina-Selbstmassage von Anfang an Akupunktur, die andere Gruppe wurde erst nach sechs Wochen genadelt. Vier Wochen nach Studienbeginn hatten sich in der ersten Gruppe Symptome wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit und Depressivität signifikant verbessert.

Akupunktur bei Schlafstörungen in den Wechseljahren
Bei Schlafstörungen in den Wechseljahren ist die Studienlage noch gering, doch gibt es gute Hinweise, dass Akupunktur bei Frauen in den Wechseljahren Schlafstörungen reduzieren kann. Diese Hinweise werden durch eine kleine Studie an 18 Frauen gestützt. Hier wurde eine Gruppe mit Akupunktur, eine weitere Gruppe mit Minimalakupunktur behandelt. Die Schlaf- und Lebensqualität verbesserte sich in beiden Gruppen, bei der Akupunkturgruppe war dieser Effekt jedoch stärker.

Akupunktur bei menopausalen Beschwerden nach Brustkrebs
In Taipeh/Taiwan analysierten Wissenschaftler sieben Studien zur Wirkung von Akupunktur bei menopausalen Beschwerden nach Brustkrebs, darunter Hitzewallungen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass Patientinnen, die mit Verum-Akupunktur behandelt wurden, etwas seltener unter Hitzewallungen und anderen ernsten Wechseljahresbeschwerden litten als Patientinnen, die Sham-Akupunktur oder andere Therapien erhielten. Wie genau Akupunktur hier wirkt, müsse noch in weiteren Studien bewertet werden, so das taiwanesische Forscherteam.

Rückenschmerzen: Die homöopathischen Mittel - Fortsetzung

Calcium fluoratum [Calciumfluorid]
Calcium fluoratum, auch Flussspat gennant, ist ein wichtiger Mineralstoff des Zellinneren. Es ist wichtig für den Aufbau von Knochen, Zähnen, Bändern, Muskeln, Sehnen und Nägeln. Zugleich härtet und festigt es diese. Calcium fluoratum ist auch als Schüßler-Salz Nr. 1 bekannt.

Typische Anwendungsgebiete von Calcium fluoratum sind Erkrankungen von Haut, Haaren, Nägeln und Zähnen sowie Schilddrüsenfehlfunktionen. Auch zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose wird das Mittel eingesetzt. Leitsymptome sind Schilddrüsenüberfunktion, ein Gewichtsverlust trotz Appetit und hektisches Verhalten bei innerer Unruhe. Infolge mangelnder Straffheit des Bindegewebes können Falten entstehen. Rückenschmerzen zeigen sich bei Calcium-fluoratum-Patienten als Schmerz mit Brennen und sind häufig auf körperliche oder geistige Anstrengung oder Osteoporose zurückzuführen. Oft gehen sie mit Ganglien, verhärteten Schwellungen im Gelenkkapselbereich, Frakturen oder Bindegewebsschwäche einher.

Diesen Patienten geht es besser, wenn sie sich weiter bewegen. Auch Wärme tut ihnen gut. Dagegen verschlechtern sich die Symptome bei Ruhe oder Bewegungsbeginn, abends [vor allem bei Dämmerung] und bei feuchter Kälte.

Magnesium phosphoricum [Magnesiumphosphat]
Magnesium phosphoricum ist ein Mineralsalz, das eine wichtige Rolle im vegetativen Nervensystem spielt. Es ist unter anderem an der Muskelaktivität und der Übertragung von Nervenimpulsen beteiligt. Magnesium phosphoricum ist auch als Schüßler-Salz Nr. 7 bekannt.

Anwendungsgebiete von Magnesium phosphoricum sind Nervenschmerzen und Muskelkrämpfe. Rückenschmerzen sind reißend und krampfartig. Meist kommen und gehen sie blitzartig. Häufig sind diese Rückenschmerzen auf den Psoasmuskel zurückzuführen – einen Muskel, der vorne kurz unter der Leiste ansetzt, sich dann schräg quer durch den Bauch zieht und dann innen an den einzelnen Wirbeln der Lendenwirbelsäule andockt. Dieser Muskel ist sehr wichtig für die Hüftbeugung und die Bewegung der Lendenwirbelsäule. Ist er verspannt, empfinden wir das meist als Rückenschmerzen. Typische Begleitsymptome sind Muskelschwäche, Verstopfung und Frostigkeit. Auch Schmerzen der Gesichtsnerven können vorkommen.

Magnesium-phosphoricum-Patienten fühlen sich besser, wenn sie sich krümmen oder auf die kranke Seite legen. Auch Wärme oder Druck verschaffen Linderung. Dagegen verschlechtert sich ihr Zustand bei Zugluft oder Kälte. Auch Gehen oder Berührung tun ihnen nicht gut.

Wir hoffen, dass Ihnen das Lesen des Newsletters wieder viel Spaß gemacht hat.

Besuchen Sie doch bitte mal unsere Webseite unter www.go3docs.de